Jürgen Hahn

Instrument: Trompete / Gesang

Projekte:
- Jürgen Hahn Quintett
- Jazzpolizei
- The Swing Brothers
- "Some Like It Hot" Jazz-Band

Besetzung: Duo bis Quintett

Discographie: Light In The Dark / The Swing Brothers

 

 

 

         
   

Jürgen Hahn spielt seit seinem 11. Lebensjahr Trompete und sammelte zunächst breitgefächerte Erfahrungen in der Klassik-, Rock-, Unterhaltungs- und Management . Von 1980 bis 1984 spielte er dann in der Blechbläseraus-wahlgruppe von Kurhessen-Waldeck, mit der er auch seine ersten Schallplattenaufnahmen sowie Rundfunk- und Fernsehauftritte machte.

Nach dem Abitur (1983) studierte Hahn Orchestermusik mit Hauptfach Trompete an der Uni Würzburg, wo er 1988 seinen Abschluss machte. Im Anschluss daran studierte er während zahlreicher Aufenthalte in New York, Chicago und New Orleans mit Claudio Roditi, Cecil Bridgewater, Philip Harper und Richie Vitale. Ab 1990 besuchte er den Studiengang Jazz am Hermann Zilcher Konservatorium in Würzburg, den er mit dem Titel "Berufsmusiker Jazz" abschloß. 1991 erhielt der Trompeter einen Lehrauftrag für Klassik und Jazz an der Gesamthochschule Kassel. Im selben Jahr gewann er mit seinem Quintett den Förderpreis der Landes A.G. "Jazz in Bayern". Dem folgt 1995 der Kulturpreis der Stadt Bad Reichenhall und 1996, als Mitglied des Sunday Night Orchestras, der Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg.

Jürgen Hahn war in den letzten Jahren bei einer Vielzahl von Konzerten, Tourneen und Rundfunkaufnahmen zu hören, er spielte u.a. mit der Munich Big Band, Dusko Goykovich, Al Porcino, Maria Schneider, Jerry Bergonzi, Benny Baily, Conte Condoli und Leszek Zadlo.

Derzeit sorgt Hahn mit seiner Old-Fashioned-Style-Band "Jazzpolizei", für Furore. Dieses Trio ist eine Marching-band (!), die auf originelle Weise Swing, New Orleans Marching Music und Dixieland auf hohem Niveau präsentiert. Dabei unterhält die Jazzpolizei das Publikum durch rein akustisch gespielte Musik ohne Noten und Verstärker und ist somit mobil und flexibel.